Nachwuchs im schwedischen Königshaus

„Eine sehr süße, kleine Prinzessin wurde geboren“

Die schwedische Kronprinzessin Victoria ist in der vergangenen Nacht zum Donnerstag Mutter geworden. Das gab ihr Mann Daniel Westling bei einer Pressekonferenz bekannt. Im Karolinska-Krankenhaus in der schwedischen Hauptstadt Stockholm brachte die Thronfolgerin Victoria das erste Enkelkind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia zur Welt.

Das Kind ist ein Mädchen, eine „sehr süße, kleine Prinzessin“, so Westling, der nach eigenen Angaben überwältigt sei. Das Mädchen wog nach der Geburt in den frühen Morgenstunden 3.280 Gramm und ist 51 Zentimeter groß.

.

Siehe Bericht in spiegel-online.

.

Werbeanzeigen

Baby-Botschaft im schwedischen Königshaus

Auf diese Nachricht hat wohl ganz Schweden gewartet und die Schweden wetten schon auf Name und Geschlecht: Thronfolgerin Victoria ist schwanger. Das Land ist begeistert. Und das Königshaus hat gute Nachrichten nötig. Der Blick der Monarchiefans richtet sich jetzt schon auf William und Kate sowie Charlene und Albert.

Ihr Bauch stand schon lange im Zentrum des Interesses. War er nun etwas rundlich oder nicht? Wölbte sich da das Kleid etwas über den Bauch der schwedischen Kronprinzessin Victoria? Bei der Trauerfeier für die Opfer der norwegischen Anschlagsopfer Ende Juli deutete schon viel auf eine Schwangerschaft hin, doch nun ist es öffentlich: Victoria (34) und ihr Mann Prinz Daniel (37) erwarten ihr erstes Kind. Vor rund einem Jahr haben sie geheiratet, im kommenden März soll der Nachwuchs da sein.

«Ihre Königliche Majestät die Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel geben mit Freude bekannt, dass die Kronprinzessin ihr erstes Kind erwartet», erklärte der Palast am Mittwoch. Die Nation jubelt. Und als wäre die Ankündigung nicht schon Freude genug, kommt die Botschaft auch zu einem günstigen Zeitpunkt: Denn das schwedische Königshaus kann gerade nichts mehr gebrauchen als gute Nachrichten.

.

Weiterlesen der dpa-Mitteilung → hier (Arcor) oder → hier (Stern) oder → hier (Focus), da keine weiteren Rechte vorliegen.

Und → hier gehts zur Mitteilung des Sveriges Kungahus

.