Nordlichter – Ein Wort, was be- und verzaubert

Wenn man von Nordlichter spricht, dann meint eine verschwindet kleine Zahl von Lesern diesen Blog. Erheblich mehr zählt man, wenn man die Menschen meint, die nördlich der Mainlinie leben. Noch mehr als beides zusammen meint die Skandinavier, also Dänen, Norweger, Schweden und Finnen, aber auch die Friesen.

Aber 80% der Weltbevölkerung versteht unter Nordlicht wunderbare Erscheinungen in den Polargebieten der Erde, die durch Sonnenwinde ausgelöst werden, wenn deren geladene Teilchen auf die Erdatmosphäre treffen. Genauer betrachtet finden diese Polarlichter, die als Nordlicht wissenschaftlich Aurora borealis und als Südlicht am Südpol Aurora australis heißen, nicht direkt an den Polen statt, sondern sind meistens in zwei etwa 3 bis 6 Breitengrade umfassenden Bändern zu sehen, die üblicherweise zwischen 60° und 80° nördlicher Breite bzw. südlicher Breite liegen. Näheres kann man in der Wikipedia erfahren.

Weiterlesen

Schwedens Verteidigungsminister tritt zurück

Schwedens Verteidigungsminister Tolgfors ist wegen einer Affäre um den Bau einer Waffenfabrik in Saudi-Arabien zurückgetreten. Sein Haus soll mit Riad über den Bau einer Fabrik für Panzerabwehrraketen verhandelt haben.

Verteidigungsminister Sten Tolgfors legte sein Amt auf eigenen Wunsch nieder, sagte eine Ministeriumssprecherin. Ein Fehlverhalten wies der Politiker allerdings zurück. Zuvor hatte der schwedische Rundfunksender SR unter Berufung auf interne Dokumente und Interviews mit früheren Verantwortlichen berichtet, das dem Verteidigungsministerium unterstellte Forschungsinstitut FOI arbeite seit dem Jahr 2007 über eine Scheinfirma mit Saudi-Arabien an dem Projekt „Simoon“. Ziel sei der Bau einer Fabrik, die Sprengstoff und Treibstoff für Panzerabwehrraketen herstellen soll.

Weiterlesen

Charles und Camilla jetzt in Dänemark

Auf ihrer einwöchigen Skandinavien-Reise sind der britische Thronfolger Charles (63) und seine Frau Camilla (64) in Dänemark eingetroffen. Zuvor waren die beiden in Norwegen und Schweden. Die Reise findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Thronbesteigung der Queen statt.

Am Flughafen von Kopenhagen wurde das Paar von Kronprinz Frederik (43) und dessen Frau Mary (40) empfangen. Charles und Camilla wollen bis Dienstag in Dänemark bleiben.

Quelle (mit einer foto- und heterogenen Küsschenparade): Lübecker Nachrichten.

Zur offiziellen britischen Thronjubiläumsseite gehts → hier lang.

.

Schweden führt Vorratsdatenspeicherung ein

Nach jahrelangen Debatten verabschiedete heute (21.03.2012) das schwedische Parlament mit großer Mehrheit das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Die Regierung hat lange mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung gezögert. Ab 1. Mai 2012 sollen alle Kommunikationsdaten sechs Monate lang gespeichert werden.

Der schwedische Provider „Bahnhof“ kündigte an, die Vorratsdatenspeicherung umgehen zu wollen, indem man ein System entwickeln will, dass allen Kunden dieselbe IP-Adresse zuweist, damit Online-Anonymität gewahrt bleibt.

Diese und weitere Artikel → hier: http://www.schwedisch-translator.de/nachrichten/nachrichten.html

Weiterlesen

Von Urheberrechten und Eigentoren …

Das Schwedentor ist ein wunderbares Portal für jeden, der Schweden näher kommen möchte. Es bringt praktisch für jeden etwas – ob Naturerlebnisse, Reise & Urlaub, Landschafts- und Tierfotos, Tipps & Ratschläge und vieles mehr. Natürlich auch das Neuste aus Schweden, was sehr oft durch Radio Schweden präsentiert wird.

Jetzt scheint sich aber wohl Radio Schweden im Eifer der Einhaltung von Urheberschutzrechten etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt zu haben. Wir kennen es aus Deutschland: Da wird abgemahnt, wenn man einen Text übernimmt. Und obwohl man mit einem Link zur Quelle verweist, gibt es Leute, die von geistigem Eigentum schwafeln und dabei ganz übersehen, dass just durch solche kleinen Links der Erfolg der Quelle entsteht. Wie blind muss also auch Radio Schweden sein, wenn sie dem Schwedentor sogar mit einem Anwalt drohen.

Lesen und staunen → hier.

.

Nachwuchs im schwedischen Königshaus

„Eine sehr süße, kleine Prinzessin wurde geboren“

Die schwedische Kronprinzessin Victoria ist in der vergangenen Nacht zum Donnerstag Mutter geworden. Das gab ihr Mann Daniel Westling bei einer Pressekonferenz bekannt. Im Karolinska-Krankenhaus in der schwedischen Hauptstadt Stockholm brachte die Thronfolgerin Victoria das erste Enkelkind von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia zur Welt.

Das Kind ist ein Mädchen, eine „sehr süße, kleine Prinzessin“, so Westling, der nach eigenen Angaben überwältigt sei. Das Mädchen wog nach der Geburt in den frühen Morgenstunden 3.280 Gramm und ist 51 Zentimeter groß.

.

Siehe Bericht in spiegel-online.

.

Baby-Botschaft im schwedischen Königshaus

Auf diese Nachricht hat wohl ganz Schweden gewartet und die Schweden wetten schon auf Name und Geschlecht: Thronfolgerin Victoria ist schwanger. Das Land ist begeistert. Und das Königshaus hat gute Nachrichten nötig. Der Blick der Monarchiefans richtet sich jetzt schon auf William und Kate sowie Charlene und Albert.

Ihr Bauch stand schon lange im Zentrum des Interesses. War er nun etwas rundlich oder nicht? Wölbte sich da das Kleid etwas über den Bauch der schwedischen Kronprinzessin Victoria? Bei der Trauerfeier für die Opfer der norwegischen Anschlagsopfer Ende Juli deutete schon viel auf eine Schwangerschaft hin, doch nun ist es öffentlich: Victoria (34) und ihr Mann Prinz Daniel (37) erwarten ihr erstes Kind. Vor rund einem Jahr haben sie geheiratet, im kommenden März soll der Nachwuchs da sein.

«Ihre Königliche Majestät die Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel geben mit Freude bekannt, dass die Kronprinzessin ihr erstes Kind erwartet», erklärte der Palast am Mittwoch. Die Nation jubelt. Und als wäre die Ankündigung nicht schon Freude genug, kommt die Botschaft auch zu einem günstigen Zeitpunkt: Denn das schwedische Königshaus kann gerade nichts mehr gebrauchen als gute Nachrichten.

.

Weiterlesen der dpa-Mitteilung → hier (Arcor) oder → hier (Stern) oder → hier (Focus), da keine weiteren Rechte vorliegen.

Und → hier gehts zur Mitteilung des Sveriges Kungahus

.

Das schwedische Kronprinzessinnenpaar besucht Deutschland

Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Victoria und Seine Königliche Hoheit Prinz Daniel werden vom 24. bis 27. Mai 2011 Deutschland besuchen.

.

.

Im Rahmen ihres Besuches wird das Kronprinzessinnenpaar am 24. und 25. Mai 2011 nach München kommen.

Am Dienstag, dem 24. Mai, besuchen Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, acatech, und das Projekt „BuntKicktGut“ – Bewegung, Jugendarbeit und Integration durch Straßenfußball.

Um 15.30 Uhr begrüßt Ministerpräsident Horst Seehofer Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel im Prinz-Carl-Palais. Das Kronprinzessinnenpaar trägt sich nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Seehofer in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein.

Um 16.45 Uhr besuchen Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel die Landeshauptstadt München. Sie werden von Bürgermeisterin Christine Strobl am Marienplatz empfangen und in das Rathaus begleitet.

Am Abend wird der Stellvertretende Ministerpräsident Martin Zeil im Brauereigasthof Aying ein Essen für die schwedischen Gäste geben.

Am Mittwoch, dem 25. Mai, trifft das Kronprinzessinnenpaar bei Academic Work Germany in München junge schwedische Unternehmer, die in Deutschland tätig sind. Anschließend besuchen Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel ein Seminar zum Thema Unterschiede zwischen deutscher und schwedischer Geschäftskultur, das bei der Firma Linde/Aga stattfindet.

Am späten Nachmittag wird das Kronprinzessinnenpaar bei der Internationalen Jugendbibliothek auf Schloss Blutenburg erwartet. Zunächst ist ein Besuch der Jugendbibliothek geplant, anschließend eine Begegnung mit der schwedischen Gemeinde in München.

Am Abend werden Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel von München weiter nach Berlin reisen.

Während des Aufenthaltes in Berlin (am 26. und 27. Mai) werden Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel Bundespräsident Christian Wulff und auch Bürgermeister Klaus Wowereit treffen. Auf dem Programm stehen außerdem die Teilnahme an einer Konferenz zu Gesundheit in der Schwedischen Botschaft, der Besuch sozialer Projekte im öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich sowie der Besuch historischer Stätten der Hauptstadt.

Medienanfragen bitte per E-Mail an:
> besuch.berlin@foreign.ministry.se

.